Let´s Learn Japanese! / Lass uns Japanisch lernen! 1978-1985 (2022)
Ein hoffnungsvoller Aufbruch

Die Stimmen im Gespräch: Christine und Seiichi Furuya, 1978

Fotografien: Alle Fotos wurden mit Kodak Pocket Instamatic Kamera zwischen Oktober 1978 und Juli 1985 aufgenommen, hauptsächlich von Christine Furuya Goessler. Die Fotos von Christine selbst wurden von Seiichi Furuya oder ihrem Sohn Komyo aufgenommen.

Vorführzeit: 19 Minuten

Produziert: 2019

>>>Screening (Kennwort: furuya)


Die Entstehung dieses Werks "Lasst uns Japanisch lernen! 1978-1985", begann mit der Aufräumaktion auf dem Dachboden.

Zu Beginn des neuen Jahres 2018 ging ich den Inhalt der Kartons verschiedener Größen, die jahrzehntelang auf dem Dachboden gestanden hatten, im Detail durch und ordnete sie gleichzeitig nach Inhalt. Das Hauptziel war es, Christines Habseligkeiten endlich zu ordnen und zu bewahren. Neben den Movie-Filmen und dem Tagebuch fand ich auch die Filme der Pocketkamera und die Tonkassetten, die diese Arbeit erst möglich machten. Es war eine lebendige Aufzeichnung vergangener zeitlicher Lebensaktivitäten, die bis dahin in meiner Erinnerung überhaupt nicht existierten.

Im Oktober 1978 erhielt ich auf der Photokina-Messe in Köln eine Pocketkamera als Werbeartikel von KODAK. Zu dieser Zeit arbeitete Christine als einem Ferienjob im Restaurant Wienerwald in Böblingen. Nach Beendigung meiner Arbeit auf der Photokina besuchte ich Christine in Böblingen, und gemeinsam fuhren wir mit dem Zug zurück nach Graz. Das Foto, das sie von mir im Zug machte, als dieser im Stuttgarter Bahnhof hielt, wurde das erste, das Christine mit ihrer Pocketkamera aufnahm.  Ich schenkte ihr diese Pocketkamera. Im Jahr 1978 fotografierte sie gelegentlich und nach der Geburt unseres Sohnes Komyo im Jahr 1981 häufig. Und von Juni 1982 bis Mai 1984, als die Familie in Wien war, hat sie kein einziges Foto gemacht. Im März 1985 nahm sie das Fotografieren mit der Pocketkamera in Venedig wieder auf, und etwa bis Juli hatte sie in Ost-Berlin, ihrem letzten Wohnort, viele Fotos gemacht.

Von 1979 bis Juni 1982 arbeitete Christine im Grazer Büro des Österreichischen Rundfunks. Manchmal nahm sie zu Hause ihre eigenen Sendungen für den Rundfunk auf Kassetten auf. Neben diesen Kassetten wurde auch diese Kassette gefunden, auf der wir gemeinsam Japanisch lernten. Ich hatte keine Erinnerung an diese Lektion oder daran, dass sie jemals aufgezeichnet wurde; im Jahr 1978, kurz nachdem wir uns kennengelernt hatten, lernte Christine eifrig Japanisch, hauptsächlich als Autodidaktin. Ich tat wenig, um ihr zu helfen. Sie hatte meine ungeduldige, aufbrausende Art erkannt. Danach bat sie mich nicht mehr um Hilfe und verlor allmählich das Interesse an der japanischen Sprache.


S.F.

2019



East Berlin 1985
© Komyo Furuya
East Berlin 1985
© Komyo Furuya